Sie sind hier: Startseite Freiburger Fakultäten Internationalisierungsstrategie …

Internationalisierungsstrategie 2019-2023 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Unser Ziel: Trinational – European – Global. Wir sind entschlossen, in der Vielfalt unserer Lehre und Forschung ein Beispiel für eine positive Globalisierung zu setzen. Im Hinblick auf unsere strategische Entwicklung setzen wir konsequent auf eine Internationalisierung in der Region, in Europa und in der Welt.

Als führende Forschungsuniversität nehmen wir unsere globale Verantwortung sehr ernst und wollen die Möglichkeiten nutzen, international mit Partnern und Studierenden zusammenzuarbeiten und durch Forschung nach Lösungen für globale Herausforderungen zu suchen. Unser Leitprinzip und Schwerpunkt sind die Ziele der nachhaltigen Entwicklung (SDGs) mit ihrer dringenden Reflexion von Ungleichheit, sozialer Gerechtigkeit, globalen Herausforderungen und Nachhaltigkeitspraktiken.


Die Universität Freiburg betrachtet Interkulturalität und Vielfalt als treibende Kräfte und wichtige Bestandteile in Lehre und Forschung sowie der universitären Organisationsentwicklung. Die große Vielfalt an Forscher*innen, Mitarbeiter*innen und Studierenden an unserer Universität schafft die ideale Basis für exzellente, interdisziplinäre Spitzenforschung und Lehre. Die Universität möchte daher eine umfassende Gender- und Diversity-Perspektive in Internationalisierung, Governance, Personalpolitik, Forschung, Lehre und Infrastruktur einbeziehen.


Die Universität Freiburg ist international bereits hervorragend vernetzt. Sie kann auf Spitzenwerte bei den internationalen Co-Autorenschaften im Bereich der wissenschaftlichen Publikationen blicken und liegt mit mehr als 31% internationalen Masterstudierenden und 36,4% internationalen Doktorand*innen (DAAD-Profildaten 2018) im Spitzenbereich der deutschen Hochschulen. Diese Vernetzung soll in den kommenden Jahren strategisch verstärkt und systematisch ausgebaut werden.
Dabei verfolgen wir ein Mehrschichtprinzip: Die erste Schicht besteht aus unseren trinationalen Partnern in der Region mit Eucor – The European Campus, die zweite Schicht umfasst unsere europäischen Partner Amsterdam, Posen, Wien und Thessaloniki (EPICUR) sowie unsere Partner in der Liga der Europäischen Forschungsuniversitäten (LERU), und die dritte Schicht umfasst unsere wichtigsten globalen Partner in Adelaide, Nagoya, Nanjing, bei Penn State und zukünftig in Accra.

Lesen Sie hier die die gesamte "Internationalisierungsstrategie der Universität Freiburg 2019-2023“